Orlando Bloom und Miranda Kerr haben sich verlobt

+
Der britische Hollywood-Schauspieler Orlando Bloom (33) und das australische Unterwäsche-Model Miranda Kerr (27) wagen den großen Schritt: Sie wollen heiraten.

Frankfurt/Main - Der Elf und das Model: Schauspieler Orlando Bloom und Unterwäschemodel Miranda Kerr wollen vor den Traualtar treten.

Filmstar Orlando Bloom (“Fluch der Karibik“) und Topmodel Miranda Kerr haben sich verlobt. Der Internet-Dienst der Sendung “Entertainment Tonight“ berichtete von einer offiziellen Bestätigung durch den Sprecher des Schauspielers: “Orlando Bloom und Miranda Kerr werden heiraten.“

Die beiden gelten als Traumpaar und sind seit drei Jahren zusammen. Der 33-jährige Engländer ist umschwärmter Star aus Kinohits wie “Herr der Ringe“ und “Troja“, vor allem aber aus dem Piratenfilm mit Johnny Depp. Kerr ist Australierin; sie wurde 1983 in Sydney geboren. Schon mit 13 Jahren gewann sie einen Model-Wettbewerb der Zeitschrift “Dolly Magazine“. Sie wurde berühmt als Dessous-Model bei der Victoria's Secret Fashion Show in den USA berühmt und zierte die Titelseiten der großen internationalen Modehefte.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.