Oscar-Gewinnerin outet sich als bisexuell

+
Oscar-Preisträgerin Anna Paquin (27), die mit ihrem Schauspiel-Kollegen Stephen Moyer von der Vampir-Serie “True Blood“ verlobt ist, hat sich als bisexuell geoutet.

Los Angeles - Die Oscar-Gewinnerini Anna Paquin hat sich vor laufender Kamera als bisexuell geoutet. Lesen Sie hier, warum sie das tat.

Oscar-Preisträgerin Anna Paquin (27), die mit ihrem Schauspiel-Kollegen Stephen Moyer von der Vampir-Serie “True Blood“ verlobt ist, hat sich als bisexuell geoutet. In einer Videobotschaft für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben spricht die Schauspielerin direkt in die Kamera und erzählt, dass sie bisexuell ist. “Etwa jede Stunde an jedem Tag wird in diesem Land ein Hass-Verbrechen begangen“, sagt Paquin weiter.

Hat der Oscar-Fluch diese Schauspielerinnen eingeholt?

Hat der Oscar-Fluch diese Schauspielerinnen eingeholt?

In der am Donnerstag gestarteten “Give a Damn“-Kampagne (“Es ist mir nicht schnuppe“) melden sich auch Stars wie Elton John, Whoopi Goldberg und Sharon Osbourne zu Wort. Dem Internetdienst “People.com“ zufolge wurde der Werbespot Ende Januar in Los Angeles im Auftrag der True Colors Fund-Organisation aufgezeichnet.

Paquin hatte 1994 als junges Mädchen den Oscar für ihre Nebenrolle in “Das Piano“ gewonnen. Auf dem Set der Vampirserie “True Blood“ lernte sie 2008 den britischen Schauspieler Stephen Moyer kennen. Das Paar gab im vorigen August seine Verlobung bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.