Oscar-Preisträger Stoppard verrät

Was für TV-Serien heute wichtiger denn je ist

+
Der oscargekrönte Drehbuchautor Sir Tom Stoppard (77).

Berlin - Der "Shakespeare in Love"-Drehbuchautor Tom Stoppard verrät, was für eine richtig gute TV-Serie entscheidend ist: Und zwar etwas, das früher schon bedeutend war und heutzutage umso wichtiger sei.

Der oscargekrönte Drehbuchautor Sir Tom Stoppard (77) hält bei Fernsehproduktionen das Skript für wichtiger denn je. „Für die großen Fernsehdramen sind Autoren zu den entscheidenden Akteuren geworden“, sagte Stoppard („Shakespeare in Love“) in Berlin der Deutschen Presse-Agentur. Trotz aller technologischen Entwicklung sei eine gut durchdachte und erzählte Geschichte die wichtigste Grundlage von weltweit erfolgreichen TV-Produktionen wie „House of Cards“.

„Ich selbst habe nie ein komplettes Stück für Kino oder TV geschrieben, bis auf ein, zwei Ausnahmen vielleicht“, sagte Stoppard. „Es waren meistens nur Adaptionen von berühmten Romanen, etwa „Anna Karenina“, selbst die Vorlage zu „Shakespeare in Love“ stammte von jemand anderem.“ Dies hänge mit dem großen Erfolg seines Frühwerks „Rosenkranz und Güldenstern“ (1967) zusammen. „Ich hatte das große Glück, direkt zu Anfang meiner Karriere als Theaterdramaturg Erfolg zu haben. Das ist das, was sich viele Drehbuchschreiber wünschen. Also entwickele ich eigene Geschichten für die Bühne.“

Skripts lieferte Stoppard etwa für die Filme „Brazil“, „Billy Bathgate“ oder „Das Rußland-Haus“. Für „Shakespeare in Love“ erhielt er den Oscar. Die letzte größere TV-Arbeit war der BBC-Sechsteiler „Parade's End - Der letzte Gentleman“ (in Deutschland bei Arte).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.