Dritter Vater

Kate Winslet bringt drittes Kind zur Welt

+
Kate Winslet mit Babybach am 14. Oktober 2013 in London.

Los Angeles/London - Die britische Schauspielerin Kate Winslet (38) hat nach Angaben ihrer Sprecherin einen Sohn zur Welt gebracht. Es ist ihr drittes Kind mit dem dritten Ehemann.

„Mutter und Baby geht es großartig“, zitierte die US-Zeitschrift „People“ am Dienstag aus einer Mitteilung der Sprecherin. Das dritte Kind der Oscar-Preisträgerin sei bereits am Samstag in Großbritannien geboren worden. Es ist der erste gemeinsame Nachwuchs für Winslet und ihren dritten Ehemann Ned RocknRoll. Das Paar hatte sich im vorigen Dezember das Ja-Wort gegeben.

Winslet („Titanic“, „Der Vorleser“) war bereits mit Regisseur Jim Threapleton (1998 bis 2001) und von 2003 bis 2010 mit Regisseur Sam Mendes („Skyfall“) verheiratet. Aus erster Ehe hat die Schauspielerin Tochter Mia (13), aus der Ehe mit Mendes Sohn Joe Alfie (9). Winslets neuer Film „Labour Day“ feierte im Oktober in London Premiere. Er soll im Frühjahr 2014 in den deutschen Kinos anlaufen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.