Oscar-Spannung: Wer wird nominiert?

+
US-Schauspielerin Natalie Portman hat bereits den Golden Globe für ihre Hauptrolle in dem Drama "Black Swan" bekommen - ihre Oscar-Nominierung gilt als sicher.

Los Angeles - Oscar-Preisträgerin und Komödiantin Mo'Nique (43) lüftet an diesem Dienstag (25. Januar) das Oscar-Geheimnis. Wer in diesem Jahr Chancen auf eine Nominierung hat:

Zusammen mit Tom Sherak, Chef der Filmakademie, wird die Schauspielerin in Los Angeles noch vor Morgengrauen um 5.30 Uhr Ortszeit (1430 MEZ) die mit Spannung erwarteten Nominierungen für Hollywoods höchsten Filmpreis bekanntgeben.

Colin Firth (“The King's Speech“) und Natalie Portman (“Black Swan“) können nach ihrem Golden-Globe-Gewinn ganz sicher mit einer Oscar-Nominierung rechnen. Für eine der Hauptdarsteller-Trophäen sind auch Nicole Kidman (“Rabbit Hole“), Michelle Williams (“Blue Valentine“), Annette Bening (“The Kids Are All Right“), Jesse Eisenberg (“The Social Network“) und Jeff Bridges (“True Grit“) im Gespräch. In der Königskategorie als bester Film konkurrieren zehn Kandidaten, also doppelt so viele wie in den übrigen Hauptkategorien.

Als sichere Anwärter gelten der Facebook-Film “The Social Network“, das Western-Remake “True Grit“, das Historiendrama “The King's Speech“, “Black Swan“, “The Fighter“ und “Toy Story 3“. Filmkomponist Hans Zimmer könnte sich für die Vertonung des Films “Inception“ seine neunte Oscar-Nominierung holen. 1995 hatte er die Trophäe für die Musik für den Trickfilm “Der König der Löwen“ in Empfang genommen.

Oscar 2010: Die Nominierungen

Nominierung Filmpreis Oscar
Anne Hathaway verkündete die Nominierungen für die Oscars 2010. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Meryl Streep ist als beste Schauspielerin in "Julie & Julia" vorgeschlagen. Es ist bereits ihre 16. Oscar-Nominierung. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Ins Rennen als beste Schauspielerin geht außerdem Hellen Mirren (“The Last Station“). © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Sandra Bullock wurde für ihre Rolle in “The Blind Side“ vorgeschlagen. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Carey Mulligan ist als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in “An Education“ nominiert. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Gabourey Sidibe könnte als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in “Precious“ geehrt werden. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Aussichten auf die Auszeichnung als bester Schauspieler hat unter anderem George Clooney (“Up in the Air“). © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Auch Colin Firth "A Single Man" geht ins Rennen um den besten Hauptdarsteller. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Außerdem Jeff Bridges für seine Rolle in "Crazy Heart". © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Jeremy Renner hat Chancen als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in "The Hurt Locker". © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Außerdem darf Morgan Freeman (“Invictus“) auf einen Oscar als bester Schauspieler hoffen. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Als beste Nebendarstellerin ist Penélope Cruz in "Nine" nominiert. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Außerdem geht Vera Farmiga für “Up in the Air“ ins Rennen um die beste Nebendarstellerin. © ap
Nominierung Filmpreis Oscar
Oder geht der Oscar an Maggie Gyllenhaal für ihre Nebenrolle in “Crazy Heart“? © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Eine weitere Anwärterin für den Oscar in der Kategorie "Beste Nebenrolle" ist Anna Kendrick für “Up in the Air“. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Außerdem wurde Mo'Nique als beste Nebendarstellerin in “Precious“ vorgeschlagen. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Der österreichische Schauspieler Christoph Waltz ist für seine Nebenrolle in Quentin Tarantinos Kriegssatire “Inglourious Basterds“ für einen Oscar nominiert worden. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Konkurrenz könnte Christoph Waltz von Matt Damon ("Invictus - Unbezwungen") bekommen. Er ist einer der Anwärter für die beste Nebenrolle. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Ebenso Christopher Plummer "Ein russischer Sommer". © ap
Nominierung Filmpreis Oscar
Stanley Tucci geht ebenfalls für den „besten Nebendarsteller“ ins Rennen ("In meinem Himmel"). © ap
Nominierung Filmpreis Oscar
Auch als bester Nebendarsteller nominiert: Woody Harrelson für seine Rolle in "The Messenger". © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Der deutsche Film “Das weiße Band“ hat Chancen auf einen Auslands-Oscar. Außerdem in der Kategorie bester nicht englischsprachiger Film vorgeschlagen sind: “Ajami“, Israel “El Secreto de Sus Ojos“, Argentinien “The Milk of Sorrow“, Peru “Un Prophète“, Frankreich. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Außerdem könnte der Film “Avatar - Aufbruch nach Pandora“ auch James Cameron für die beste Regie einen  Oscar bescheren. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
James Camerons Film “Avatar - Aufbruch nach Pandora“ ist als bester Film für einen Oscar nominiert. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Der Film "The Hurt Locker" ist ebenfalls in der Kategorie "Bester Film" nominiert. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Kathryn Bigelow wurde für "The Hurt Locker" in der Kategorie "beste Regie" nominiert. Damit ist ausgerechnet seine Ex-Frau die größte Konkurrentin von James Cameron. © dpa
Nominierung Filmpreis Oscar
Neben Pixars "Oben" wurden außerdem „The Blind Side“, „District 9“, „An Education“, „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“, „Inglourious Basterds“, „Precious“, „A Serious Man“ und „Up in the Air“ als bester Film nominiert. © dpa

Deutschlands Kandidat “Die Fremde“ hat keine Chance mehr, in die Endrunde zu kommen. Das “Ehrenmord“-Drama von Feo Aladag mit Sibel Kekilli in der Hauptrolle hatte es in der vorigen Woche nicht auf die Liste geschafft.

Im vorigen Jahr hatte es der deutsche Film “Das weiße Band“ von Michael Haneke in die Kategorie “Bester fremdsprachiger Film“ geschafft. Das Schwarz-Weiß-Drama ging bei der Preisverleihung aber leer aus. Als letzter deutscher Film hatte “Das Leben der Anderen“ von Florian Henckel von Donnersmarck 2007 diesen Oscar gewonnen.

Die Oscars werden am 27. Februar in Hollywood zum 83. Mal vergeben. Die Trophäen-Gala wird von den Schauspielern Anne Hathaway und James Franco gemeinsam moderiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.