"Bin das wirklich ich?"

Mit 46: Pamela Anderson zieht sich wieder aus

+
Pamela Anderson ließ mit mittlerweile 46 Jahren erneut die Hüllen fallen.

Paris - Pamela Anderson hat sich erneut für ein Foto-Shooting ausgezogen. Das Ergebnis erstaunte die mittlerweile 46-Jährige US-Schauspielerin selbst.

„Ich hatte mit Nacktheit nie Probleme", sagte die Schauspielerin dem französischen Modemagazin „Purple“, für das die Aufnahmen entstanden. Das wundert nicht: Seit 1989 zierte sie insgesamt zwölfmal das Cover des Männermagazins Playboy. Das aktuelle Shooting sei aber etwas anderes gewesen, so Anderson. "Mit diesen Fotos offenbare ich mich. Sie sind kräftiger, weil ich verwundbarer bin“, so der Ex-„Baywatch“-Star.

Auf den Aufnahmen, die auch auf der "Purple"-Homepage zu sehen sind, räkelt sich die mittlerweile 46-Jährige mit kurzen Haaren unter anderem auf einer weißen Federstola. „Als ich auf die Fotos geschaut habe, dachte ich: "Bin das wirklich ich?“, erzählte Anderson. „Es war ein Schock zu sehen, wie kräftig ich aussehe.“

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Anderson gilt als das erfolgreichste Playmate aller Zeiten und war in den 90er-Jahren eine der meitgeklickten Frauen im Internet.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.