Jena Malone ist schwanger

"Tribute von Panem"-Star erwartet erstes Kind

+
Jena Malone ist schwanger.

Los Angeles - Als Johanna Mason in den "Tribute von Panem"-Verfilmungen wurde sie berühmt. Jetzt hat US-Schauspielerin Jena Malone (31) eine schöne Neuigkeit verkündet - auf äußerst poetische Art und Weise.

Die US-Schauspielerin erwartet ihr erstes Kind. Ein Foto, das sie am Mittwoch (Ortszeit) auf Instagram und Facebook veröffentlichte, zeigt sie mit deutlich sichtbarem Bauch. Dazu schrieb sie: "Ich stehe mit zwei Füßen fest auf dem Boden und mein Herz schwillt an in einem Meer von Liebe, so möchte ich meine neue Kontur teilen, die ich annehme, um den größtmöglichen Traum zu halten." Ihren Post versah sie mit den Hashtags "babybump" (Babybauch) und "newparents" (neue Eltern).

Womb to wombTo beating wingI climbed out of the eternalAnd into the shape of me Some words I wrote years ago when I...

Posted by Jena Malone on Mittwoch, 20. Januar 2016

Ihren Freund Ethan DeLorenzo, der das Foto aufgenommen habe, bezeichnete sie als "gutherzigen Babyvater". Dieser veröffentlichte auf Instagram ein weiteres Foto von Malone, das sie zeigt, wie sie ihren Babybauch hält, während sie sich an einen Baum lehnt.

My family. @jenamalone and my child to be.

Ein von Ethan DeLorenzo (@uglyhippie) gepostetes Foto am

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.