Paris Hilton hat Cristiano Ronaldo verhexen lassen

+
So kann‘s gehen: Paris Hilton feiert, während Cristiano Ronaldo seine Wunden leckt

Madrid - Ein angeblicher Hexer hat sich zu den jüngsten Verletzungsproblemen von Cristiano Ronaldo bekannt. Paris Hilton hat nun zugegeben, hinter dem Voodoo-Zauber zu stecken.

Lesen Sie dazu:

"Hexer" will Ronaldo ruinieren

Seit Anfang Oktober arbeitet ein angeblicher Hexer daran, Cristiano Ronaldo von Real Madrid schweren Schaden zuzufügen. Er handle im Auftrag einer „berühmten und reichen“ Frau, die der Superstar betrogen habe, sagt der 57-Jährige.

Jetzt wurde klar: Hinter der mysteriösen Auftraggeberin steckt Paris Hilton! Im People-Magazin Life & Style bekennt sich die steinreiche Hotelerbin zur Tat: "Ich kann's nicht leiden, wenn jemand gemein zu mir ist", erklärt sie - Rache also. Hintergrund ist ein Techtelmechtel der beiden Superstars, das anscheinend Ronaldo im Alleingang beendet hat. „Ich will eh einen Mann und niemanden, der herumläuft wie ein kleines Mädchen. Er ist ein Waschlappen!“, lästert Hilton, offensichtlich immer noch verletzt.

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

Verletzt ist nun auch Ronaldo - weniger psychisch, mehr physisch. Der teuerste Spieler aller Zeiten fällt wegen Sprunggelenksbeschwerden mehr als vier Wochen aus. Und Real Madrid geht sportlich am Krückstock.

Doch Hexer Pepe will Ronaldo noch mehr antun: Er will alles in seiner Macht stehende unternehmen, um Ronaldos Fußballerkarriere zu beenden, schwörte er in der spanischen Zeitung AS. Besonders schmerzhaft: Der Ronaldo-Voodoo-Puppe will er „in die Wirbelsäule stechen“, sagt Pepe.

Nackte Tatsachen im Fußballstadion

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

kim

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.