Banker eroberte ihr Herz

Paris Hiltons Schwester Nicky hat sich verlobt

+
Reiche Schwestern unter sich: Die Hotelerbinnen Paris (links) und Nicky Hilton.

Los Angeles - Paris Hilton sucht noch nach dem Mann fürs (Jetset-)Leben, ihre kleine Schwester hat ihn bereits gefunden. Und er hat richtig viel Geld.

Das US-Glamourgirl Paris Hilton (33) hat ihrer jüngeren Schwester Nicky (31) zur Verlobung gratuliert. „Ich freue mich so für dich. Du wirst die schönste Braut sein, die es gibt. So ein hübsches Paar“, schrieb sie am Mittwoch (Ortszeit) auf Instagram.

Nicky Hilton, die als Model und Designerin arbeitet, hatte sich US-Medienberichten zufolge zuvor mit dem Banker James Rothschild verlobt, mit dem sie seit mehreren Jahren zusammen ist. Der Nachkomme der einflussreichen französischen Bankiersfamilie Rothschild hatte ihr den Berichten zufolge in Italien einen Heiratsantrag gemacht. Bei einer Bootsfahrt auf dem Comer See soll Rothschild dabei vor der Hotelerbin auf die Knie gegangen sein. "Es war unglaublich romantisch und wunderschön", plapperte eine anonyme Quelle laut dem US-Magazin aus.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.