"Mein Herz ist gebrochen"

Paris Hilton trauert um Schoßhund Tinkerbell (14)

+
Paris Hilton mit Hündchen Tinkerbell 2005 in New York.

Los Angeles - 14 Jahre lang waren sie ein Herz und eine Seele. Nun ist Paris Hiltons Schoßhündchen Tinkerbell gestorben, und das Promisternchen (34) lässt ihrer Trauer online freien Lauf. 

"Mein Herz ist gebrochen. Ich bin so traurig und am Boden zerstört", schrieb sie am Dienstag auf Instagram. Sie habe 14 tolle Jahre mit dem Hund verbracht, der an Altersschwäche gestorben sei:

"Ich fühle mich, als hätte ich ein Familienmitglied verloren", schrieb Hilton. "Sie war so eine besondere und unglaubliche Seele. Ich kann gar nicht glauben, dass sie nicht mehr da ist. Ich werde sie vermissen und mein ganzes Leben lang an sie denken. Ich liebe Dich, Tinky. Du bist eine Legende und wirst nie vergessen werden."

Dazu postete sie auf Instagram etliche Fotos, die sie mit dem Chihuahua zeigen. Auf einem Video war auch ein Ausschnitt aus Tinkerbells Auftritt in der TV-Show "Saturday Night Live" aus dem Jahr 2005 zu sehen.  

Tinkerbell on #SNL Part 2 #RIPTinkerbell

Ein von Paris Hilton (@parishilton) gepostetes Video am

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.