Michael Jacksons Tochter im Krankenhaus

Paris Jackson (15): Selbstmordversuch!

+
Paris Jackson (15) hat versucht, sich das Leben zu nehmen.

Los Angeles - Paris Jackson, die älteste Tochter des verstorbenen King of Pop, Michael Jackson, ist in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden. Sie hat versucht, sich das Leben zu nehmen.

Wie die Online-Ausgabe des US-Unterhaltungsmagazins Entertainment Tonight exklusiv berichtet, bestätigte Debbie Rowe, die Mutter der 15-Jährigen, den tragischen Vorfall. Paris habe in letzter Zeit "viel um die Ohren gehabt". In der Nacht auf Mittwoch hätten Rettungskräfte einen Notruf erhalten, schreibt das Promi-Portal tmz.com. Der Anrufer meldete um 1.27 Uhr eine Drogen-Überdosis, doch tatsächlich soll sich Jackson mehrere Schnitte an den Handgelenken zugefügt haben. Der angebliche Grund: Sie durfte nicht zu einem Konzert des Rockmusikers Marilyn Manson gehen, schreibt die Internetseite in Berufung auf einen nicht genannten Freund der Familie.  

Dienstagnacht hatte Paris mehrere rätselhafte Kurznachrichten auf Twitter versendet. "Warum sind Tränen wohl salzig?", schrieb sie etwa, oder sie zitierte den Beatles-Hit "Yesterday": "Gestern schienen all meine Sorgen so weit fort, doch jetzt sieht es aus, als würden sie nicht mehr weggehen."

Angeblich ist das nicht der erste Selbstmordversuch der Jugendlichen, aber der ernsteste. Auf Fotos, die vor nicht allzu langer Zeit aufgenommen wurden, sieht man vernarbte Schnittverletzungen an den Handgelenken der Tochter des King of Pop.

Großmutter Katherine erklärte: "Eine empfindsame 15-Jährige zu sein, ist nicht leicht, egal, wer man ist. Wenn man die Person verliert, die einem am nächsten steht, ist es besonders hart. Paris geht es körperlich gut, sie wird medizinisch versorgt. Ich möchte Sie bitten, ihre Privatsphäre und die ihrer Familie zu respektieren."

Am 25. Juni ist der vierte Todestag von Paris' berühmten Vater. Für die Sommerausgabe von "Wetten, dass.?" mit Markus Lanz nächste Woche war deshalb ursprünglich die Jackson-Tochter als einer der internationalen Stargäste geplant gewesen. Paris sagte jedoch kurzfristig ab, statt dessen springt Bruder Prince Michael Jr. ein.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.