Tochter des King of Pop spricht

Paris Jackson weiß, was sie werden will 

+
Paris Jackson sprach ausführlich über ihren Vater.

Los Angeles - Erstmals hat Paris Jackson, die Tochter des verstorbenen King of Pop, ausführlich über ihren Vater gesprochen. Unter anderem verriet sie, was sie einmal werden möchte.

"Ich habe viele Erinnerungen an meinen Vater", erzählte die mittlerweile 15-Jährige der Daily Mail. "Er war ein unglaublicher Vater. Wir haben ihn alle sehr geliebt." Michael Jackson habe sie und ihre beiden Brüder, Prince Michael Jackson Jr. und Prince Michael Joseph Jackson II, immer sehr beschützt. Deshalb habe er sie auch Gesichtsmaken tragen lassen, wenn sie sich in der Öffentlichkeit zeigten. "Er wollte uns das geben, was er nie hatte: eine normale Kindheit", erzählt Paris. "Also sollte niemand wissen, wie wir aussehen."

Die 15-Jährige strebt keine Karriere im Show-Business an. "Ich will Menschen helfen", sagte sie dem britischen Blatt. Ihr Berufswunsch hätte ihren Vater sicher sehr stolz gemacht: Herzchirurgin möchte Paris nämlich werden.

Glitzerhandschuh und HIStory-Kostüm: Michael Jacksons Outfits gehen auf Welttournee

Einige Bühnenoutfits von Michael Jackson gehen auf Welttournee. So auch das legendäre HIStory-Kostüm, entworfen von Tompkins & Bush. © ap
Eines von Michael Jacksons Markenzeichen: Der rechte, mit Kristallen bestückte Handschuh. © ap
Auch diese schwarzen Lederhalbschuhe werden zu sehen sein. © ap
Diese Jacke trug der King of Pop während seiner "Dangerous Tour" 1992/1993. © ap

Ihr großes Herz zeigt sich bereits in ihrem nächsten Projekt: Sie möchte die Neverland Ranch ihres Vaters herrichten lassen, damit weniger privilegierte Kinder dort spielen können. Das Anwesen hatte der Musiker 1988  für 17 Millionen Dollar gekauft und dort unter anderem dort einen Zoo, ein Kino, Museen und Vergnügungspark mit diversen Attraktionen bauen lassen. Schulden hatten ihn gezwungen, die Ranch zu verkaufen, die seitdem verfällt.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.