Paris spekuliert: Wird Hamburg das neue Berlin?

+
Hamburger Fischmarkt: Nachtschwärmer treffen auf Frühaufsteher. Foto: Kay Nietfeld

Paris (dpa) - Berlin ist immer mehr Mainstream. Und Gentrifizierung. Meint zumindest "les inRocKs" in Paris. Die Szene-Seite will auch schon einen neuen Favoriten ausgemacht haben: "Hamburg bietet eine andere Version von cool."

Als Beleg wird angeführt, was andere für ein Klischee der Stadt an der Elbe halten: Am frühen Morgen, am Fischmarkt mit Blick auf den Hafen "vermischt sich der Geruch von Fisch mit dem von Kaffee und Bier". Nachtschwärmer und Familien in friedlicher Koexistenz.

Weiteres Plus: 20 Minuten in Berliner Taxis werden zu zehn Minuten zu Fuß durch Hamburg. Dort gibt es für "les inRocKs" nämlich nur einen Kiez: die Reeperbahn, beschrieben als Mischung aus Rotlichtviertel De Wallen in Amsterdam und der Pariser rue Oberkampf. Gerade letzterer Vergleich hat in Deutschland vielleicht aber nur eine Entsprechung: die Simon-Dach-Straße - in Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.