Schock-Diagnose

Parkinson: Linda Ronstadt beendet Karriere

+
Linda Ronstadt wärend der 31. "Grammy"- Verleihung am 23.02.1989 in Los Angeles.

New York - Sängerin Linda Ronstadt („You're No Good“, „Don't Know Much“) beendet ihre Karriere - wegen einer Parkinson-Erkrankung. Die Diagnose war ein Schock für die US-Sängerin.

„Niemand kann mit Parkinson singen. Egal, wie sehr man es versucht“, sagte die elffache Grammy-Gewinnerin dem amerikanischen AARP Magazine. Sie habe die Krankheit seit mindestens acht Jahren, sagte die 67-Jährige, doch jetzt sei es besonders schlimm: „Ich kann nicht eine Note mehr singen.“

Sie habe früh gemerkt, das etwas nicht stimme. „Ich konnte nicht singen. Aber ich hatte keine Ahnung, warum.“ Sie habe gemerkt, dass es nicht psychisch war, sondern mit den Muskeln zu tun hatte und führte die Schmerzen auf einen Zeckenbiss und das Handzittern auf eine Schulteroperation zurück. „Ich kam gar nicht auf die Idee, einen Neurologen aufzusuchen."

Parkinson sei nicht einfach zu diagnostizieren. „Als ich endlich zum Neurologen ging und der dann sagte "Oh, Sie haben Parkinson!", war ich völlig schockiert. Ich hätte das nicht in einer Million, nicht in einer Milliarde Jahre erwartet.“ Oft bewege sie sich jetzt auf Krücken und im Rollstuhl. Die letzten Bühnenauftritte sind Jahre her.

Ronstadt, deren Vorfahren einst aus Hannover kamen, war zeitweise die erfolgreichste und auch teuerste Künstlerin der USA. Mit ihren Folk/Rock-Songs war sie in Amerika aber immer erfolgreicher als in Europa.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.