Justin knutscht mit Selena - Morddrohungen

+
Justin Bieber und Selena Gomez

St. Lucia - Schlechte Nachricht für Millionen weibliche Fans von Justin Bieber (16): Der Sänger wurde beim Knutschen mit Selena Gomez fotografiert. Jetzt bekommt die 18-Jährige Morddrohungen.

Sänger Justin Bieber knutschend auf einer Yacht in der Karibik: Diesen Schnappschuss haben Paparazzi gemacht. Das berichten mehrere Promi-Portale. Das Mädchen neben Bieber: die 18-jährige Schauspielerin Selena Gomez. Das Paar soll sich von den Fofografen nicht gestört gefühlt haben. TMZ.com zeigt die Bilder.

Die beiden wurden in der letzten Zeit immer wieder gemeinsam gesehen, waren aber stets bemüht, eine Liebesbeziehung zu dementieren. Das dürfte nach solchen Fotos nun schwer werden...

Todesdrohungen auf twitter

Ein weiteres Indiz für eine Liebesbeziehung: Laut showbizspy.com hat der 16-Jährige seiner Freundin eine wertvolle Diamantenkette zu Weihnachen geschenkt. Das verriet dem Portal ein Insider.

Über den Online-Nachrichtendienst twitter werden nun Morddrohungen gegen die 18-Jährige ausgesprochen: "Ich werde dich töten, die Schlampe", schreibt ein Mädchen. Ein anderer weiblicher Fan droht: "Ich hasse dich mehr als alles andere auf der Welt. Bleib' von meinem JB weg, sonst bis du tot."

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.