Der Pate ist zurück: Al Pacino spielt wieder einen Mafioso

+
Al Pacino hat eine neue Rolle als Mafiaboss.

Cannes - Al Pacino will an den Erfolg von „Der Pate“ anknüpfen: Der 71-jährige Hollywood-Star hat einen neuen Job und spielt an der Seite von John Travolta mal wieder einen Mafiaboss.

„Der Pate“ Al Pacino wagt sich an einen weiteren Mafia-Film. Der Schauspieler wird gemeinsam mit John Travolta in der Familiensaga „Gotti: Three Generations“ zu sehen sein. Darin spielt Pacino den Mafiaboss Neil Dellacroce, einen Verbündeten und Mentor von John Gotti senior, dargestellt von Travolta, wie die Produktionsfirma Fiore Films am Dienstag in Cannes erklärte.

Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

In „Gotti“ arbeitet Pacino wieder mit Barry Levinson zusammen, der auch in dem Fernsehfilm „You Don't Know Jack“ vom vergangenen Jahr Regie führte. Pacino wurde für seine Rolle mit einem Emmy ausgezeichnet. Levinson produzierte auch Pacinos Drama „Donnie Brasco“ von 1997 und schrieb mit am Drehbuch für „... und Gerechtigkeit für alle“ von 1979.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.