Kult-Schauspieler wurde 93

Patrick Macnee ("Mit Schirm, Charme und Melone") ist tot

+
Patrick Macnee und Diana Rigg alias John Steed und Emma Peel erlangten als Agenten in der britischen Erfolgsserie "Mit Schirm, Charme und Melone" Kultstatus.

Los Angeles - Als Agent John Steed wurde er durch die 60er-Jahre-Kult-Serie „Mit Schirm, Charme und Melone“ bekannt. Jetzt ist der britische Schauspieler Patrick Macnee 93-jährig gestorben.

Nach Mitteilung auf seiner Webseite am Donnerstag starb Macnee in seiner Wahlheimat im kalifornischen Rancho Mirage. Nach Angaben seines Sohnes war seine Familie in seinen letzten Stunden bei ihm. Der Schauspieler wurde 93 Jahre alt. Der 1922 in London geborene Star war in der Kultserie „Mit Schirm, Charme und Melone“ (im englischen Original „The Avengers“) von 1961 bis 1969 in der Rolle des Agenten John Steed der Inbegriff des britischen Gentleman alter Schule.

Macnee hatte weitere Rollen im Fernsehen und in Spielfilmen, etwa in „Kampfstern Galactica“, „Sherlock Holmes in New York“ und „James Bond 007 - Im Angesicht des Todes“. Er wirkte auch 1998 an der Seite von Ralph Fiennes und Uma Thurman in der Spielfilmversion von „Mit Schirm, Charme und Melone“ mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.