Patrick Schwarzenegger möchte Politiker werden

+
Arnold Schwarzenegger und sein Sohn Patrick.

Los Angeles - Arnold Schwarzeneggers Sohn Patrick (19) möchte vielleicht in die Fußstapfen seines Vaters treten: Wie er jetzt seinen Twitter-Fans verraten hat, könnte er sich eine Karriere in der Politik vorstellen.

Er hätte mit seinen Freunden über Mitt Romney und Barack Obama debattiert, twitterte Patrick Schwarzenegger in der Wahlnacht. „Wenn ich darüber nachdenke, könnte ich mir eine Zukunft in der Politik sogar vorstellen“, ließ der Student und angehende Schauspieler („Grown Ups 2“) seine knapp 70.000 Twitter-Fans wissen. Am Dienstag hatte er zum ersten Mal gewählt. Er gratulierte Barack Obama zu dessen Wahlsieg und rief dazu auf, mit vereinten Kräften die Wirtschaftskrise zu überwinden. Er beglückwünschte auch seinen Cousin Joe Kennedy III. (32), der für seinen Wahlbezirk in Massachusetts in den US-Kongress einziehen wird.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.