Rollentausch in Kult-Komödie

So sehen die weiblichen "Ghostbusters" aus

Dieses Damen-Quartett, bestehend aus Leslie Jones, Melissa McCarthy, Kristen Wiig und Kate McKinnon, geht in der "Ghostbusters"-Neuauflage auf Geisterfang.

Los Angeles - "Who you gonna call? Ghostbusters!" In der Neuauflage der Kult-Serie aus den 80ern geht ein rein weibliches Team auf Geisterfang. Nach und nach erfahren wir mehr von den furchtlosen Heldinnen.

Auf Twitter verriet der Hollywood-Regisseur Paul Feig (52, "Taffe Mädels", "Brautalarm") die Namen der vier Geisterjäger-Frauen, gespielt von den US-Komödiantinnen Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon. Demnach heißen die Charaktere Erin Gilbert, Jillian Holtzmann, Abby Yates und Patty Tolan.

Weil also diesmal das vermeintlich schwache Geschlecht die Geisterjäger-Hosen an hat, sind die Rollen auch bei den Nebenfiguren konsequenterweise vertauscht: So spielt Chris Hemsworth, der als nordischer Halbgott Thor in den gleichnamigen Comic-Verfilmungen die Welt retten durfte, einen Rezeptionisten. Andy Garcia (59, "Ocean's Eleven") verkörpert in der Komödie den fiktionalen Bürgermeister von New York. Auch Michael Kenneth Williams ("Boardwalk Empire", "The Gambler") soll eine Nebenrolle erhalten.

In dem Originalfilm (1984) und in der Fortsetzung aus dem Jahr 1989 ging es um männliche Geisterjäger, gespielt von Bill Murray, Dan Aykroyd und Harold Ramis. Die weibliche Geisterkomödie soll im Juli 2016 in die Kinos kommen.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.