Ex-Beatle sehnt sich nach Ruhe

McCartney denkt über Ende der Bühnen-Karriere nach

+
Paul McCartney bei einem Auftritt in Paris. 

London - Auch mit 74 Jahren tourt Paul McCartney unerlässlich um die Welt. Gerade hat der Ex-Beatle Deutschland einen umjubelten Besuch abgestattet. In Zukunft will er sich aber mehr Ruhe gönnen.

Auf die Frage des Magazins "Rolling Stone", ob er mit 80 Jahren immer noch singend auf der Bühne stehen wolle, antwortete der 74-Jährige: "Unvorstellbar - und unpassend." 

McCartney: "Man kann das Alter ignorieren"

Einschränkend fügte er hinzu, dass er als 17-Jähriger einen 24-Jährigen auch schon als ziemlich alt empfunden habe. "Man sagt, das Alter ist nur eine Zahl - es ist aber eine ziemlich große Zahl, je älter man wird", sagte der Musiker in dem am Mittwoch veröffentlichten Interview. "Man kann es ignorieren, das mache ich." 

Die vergangenen Jahre hatMcCartney Tourneen mit zahlreichen Auftritten absolviert. Er gilt als einer der zugkräftigsten Bühnenmusiker der Welt.

Die Beatles - ein Mythos

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.