Peaches Geldof ist schwanger

+
Peaches Geldof erwartet Nachwuchs.

London - Der irische Musiker Bob Geldof (60) freut sich auf das erste Enkelkind: Seine Tochter, Model und Society-Girl Peaches Geldof (22), ist schwanger.

Peaches und ihr Verlobter Thomas Cohen freuten sich sehr auf ihr erstes Kind, sagte eine Sprecherin der werdenden Mutter der britischen Nachrichtenagentur PA. Ihre Familien unterstützen sie sehr und seien glücklich über die Neuigkeiten, hieß es. Das Paar habe sich vor kurzem verlobt.

Peaches Geldof ist die mittlere von drei Töchtern des Sängers der “Boomtown Rats“ und Begründer der Live-Aid-Konzerte sowie der Musikjournalistin und TV-Moderatorin Paula Yates. Yates war im Jahr 2000 im Alter von 40 Jahren an einer Überdosis Heroin gestorben. Fünf Jahre zuvor hatte sie sich nach einer Affäre mit Michael Hutchence von der Band INXS von Geldof getrennt. Hutchence war 1997 tot in einem Hotelzimmer in Sydney gefunden worden.

Peaches, die mit zweitem Namen Honeyblossom (Honigblüte) heißt, war lange vor allem wegen ihres ausschweifenden Partylebens in den Schlagzeilen gewesen. In letzter Zeit machte sie sich aber auch als Moderatorin von Jugend-Sendungen im britischen Fernsehen einen Namen. Nach einer sechsmonatigen Ehe mit dem Rockmusiker Max Drummey hatte sie sich 2009 scheiden lassen. Die beiden hatten nur wenige Tage, nachdem sie zusammengekommen waren, heimlich in Las Vegas geheiratet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.