Doch wie hat er das gemacht?

Star-Blogger Perez Hilton ist plötzlich Papa

+
Star-Blogger Perez Hilton ist jetzt stolzer Papa

Los Angeles - Star-Blogger Perez Hilton ist Vater geworden. Stolz zeigte er seiner Fan-Gemeinde ein Foto von sich und seinem Sohn. Nun wird gerätselt, wie er zu dem Kind gekommen ist.

Perez Hilton hat dieses süße Foto auf seiner Homepage mit den Fans geteilt

Star-Blogger Perez Hilton (34) ist Vater geworden. Der Blogger, der mit seinen scharfzüngigen Kommentaren über Prominente bekanntwurde, schrieb auf Twitter: „Anfang des Monats bin ich mit der Geburt meines ersten Kindes gesegnet worden. Es ist ein wunderschöner und gesunder kleiner Junge - mit ganz vielen Haaren auf seinem kleinen Köpfchen.“ Auf seiner Homepage schrieb Hilton, er fühle sich geehrt und sei bereit für die Herausforderung, „den kleinen Mann“ aufzuziehen.

Unklar blieb, ob der offen homosexuelle Hilton den kleinen Jungen adoptiert hat oder ob er eine Leihmutter engagierte. Auch der Name des Babys ist bislang nicht bekannt. Allerdings veröffentlichte der 34-Jährige ein Foto, das ihn zusammen mit einem Neugeborenen zeigt.

Etliche Promis gratulierten Hilton, unter anderem Dita von Teese, Paris Hilton und Ricky Martin. Davon zeigte sich der Star-Blogger überwältigt: „Ich kann nicht aufhören zu weinen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.