Perry und Brand fliegen in die Flitterwochen

+
Katy Perry und Russell Brand sind auf dem Weg in die Flitterwochen.

Jaipur - Vom Tiger-Park auf die Traum-Insel: Nach ihrer Hochzeitsfeier in Indien sind Katy Perry und Russell Brand am Montag auf die Malediven geflogen.

Ein Hubschrauber brachte das frisch vermählte Promi-Paar in die Stadt Jaipur, von dort ging es mit einem Charter-Flug weiter, wie der Leiter des Flughafens der Stadt mitteilte. Die amerikanische Popsängerin und der britische Komiker hatten sich am Samstag im Ranthambhore Nationalpark im indischen Unionsstaat Rajasthan das Ja-Wort gegeben. Der Ort der Feierlichkeiten war von farbenprächtigen Lichtern erhellt, Blumengirlanden schmückten Zelte in der Ferienanlage.

Die Trauung der 26-Jährigen mit dem 35-Jährigen wurde nach Angaben eines Hotelmitarbeiters von einem hinduistischen Priester geleitet. Während das Hochzeitspaar schon auf dem Weg in die Flitterwochen ist, sind die Behörden in Rajasthan noch mit den Nachwirkungen der Feier beschäftigt. Anwohner sollen sich über den Lärm der Party beschwert haben, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte. Vier Presse-Fotografen, die von Gästen der Feier in dem abgelegen Tiger-Ressort tätlich angegriffen worden waren, verzichteten nach einer schriftlichen Entschuldigung auf eine Anzeige.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.