Wieder vergeben?

Peter Phillips: Macht er seine neue Liebe jetzt endlich offiziell?

Peter Phillips trägt einen Hut und einen hellen Mantel (Symbolbild).
+
Peter Phillips soll sich wieder neu verliebt haben (Symbolbild).

Bereits 2019 haben sich Peter Phillips und Autumn Kelly getrennt, die Scheidung folgte im Sommer 2021. Nun soll der Enkel von Queen Elizabeth II. eine neue Frau an seiner Seite haben.

Windsor – Um das Beziehungsleben von Peter Phillips (44) ranken sich schon seit einigen Monaten immer wieder neue Gerüchte. Nach der in aller Freundschaft vollzogenen Trennung von Autumn Kelly (43), mit der er von 2008 bis 2021 verheiratet war, soll es den ältesten Enkelsohn von Queen Elizabeth II. (95) nun zu einer alten Bekannten hingezogen haben.
24royal.de* verrät hier, wer das Herz von Peter Phillips erobert haben soll.

Peter Phillips und seine Ex-Frau Autumn galten viele Jahre als absolutes Traumpaar innerhalb der Royal Family. Nach der pompösen Hochzeit 2008 krönten die Töchter Savannah (10) und Isla (9) die Liebe der beiden. 2020 machten Peter und Autumn allerdings öffentlich, dass sie sich bereits im Vorjahr getrennt hätten. Ganz ohne Rosenkrieg folgte im vergangenen Juni schließlich die Scheidung des Paares. Um ihre Kinder wollen sie sich weiterhin gemeinsam kümmern. Der Sohn von Prinzessin Anne (71) soll britischen Medienberichten zufolge auch schon eine neue Frau in sein Leben gelassen haben. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.