Phil Collins: Abschied von der Bühne

+
So lieben ihn seine Fans: Phil Collins auf der Bühne

Berlin - Jahrzehntelang gehörte er zur ersten Riege der internationalen Popstars, jetzt will Phil Collins seine Karriere beenden. Was ihn zu dem Schritt getrieben hat:  

Popstar Phil Collins will seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen endgültig beenden. Das bestätigte der 60-jährige britische Sänger nach Angaben des “Time Magazine“ der Zeitschrift “FHM“ (Märzausgabe). Sein jahrelanges Schlagzeug-Spiel habe zahlreiche gesundheitliche Probleme verursacht, von Hör- bis hin zu Wirbelsäulenschäden. Darüber hinaus verursachten Nervenschäden in seinen Händen Schmerzen beim Spielen. Collins hatte bereits in der Vergangenheit einen Abschied von der Bühne in Betracht gezogen.

Darüber hinaus fühle er sich nicht mehr als Teil der Musikszene, wurde der Säger der Rockband Genesis weiter zitiert. “Ich gehöre wirklich nicht zu dieser Welt und glaube nicht, dass mich jemand vermissen wird“, sagte Collins, der auch als Songschreiber erfolgreich ist. So gehe es bei den MTV Music Awards mehr um die Party als ums Musikmachen. Er entschuldige sich für seinen Erfolg. “Ich wollte es wirklich nicht so geschehen lassen. Es überrascht kaum, dass die Leute anfingen, mich zu hassen.“

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Collins, der in der Schweiz lebt, verkaufte mehr als 100 Millionen Platten als Solokünstler. Hinzu kommen 150 Millionen Tonträger mit Genesis. Er wurde mit Liedern wie “You Can't Hurry Love“ oder “Another Day In Paradise“ berühmt. Bereits im September hatte er in einem dapd-Interview seinen Rückzug angedeutet: “Ich komme widerstrebend zum Halt“, hatte er damals kurz nach Veröffentlichung seines Albums “Going Back“ gesagt und auf sein Nervenleiden in den Händen hingewiesen.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.