Plagiatsvorwurf von zwei Songwritern

Ed Sheerans Mega-Hit "Photograph" geklaut? Hören Sie selbst!

+
Sänger und Songwriter Ed Sheeran.

Los Angeles - Mit seinem Hit "Photograph" hat Sänger Ed Sheeran im vergangenen Jahr zahlreiche Preise abgeräumt. Doch nun gibt es schwere Vorwürfe gegen den 25-Jährigen.

Der britische Musiker Ed Sheeran (25) wird Medienberichten zufolge wegen seines großen Hits "Photograph" auf 20 Millionen Dollar verklagt. Zwei Songwriter aus Kalifornien hätten demnach am Mittwoch in Los Angeles Klage eingereicht, weil Passagen des Liedes von ihnen geklaut worden sein sollen.

Der Refrain und 39 Noten von "Photograph" (2015) ähnelten ihrem Song "Amazing", der 2012 von dem britischen Castingshow-Gewinner Matt Cardle veröffentlicht worden war, heißt es laut US-Sender NBC News in der Klageschrift. 

Im Internet haben Tüftler bereits beide Versionen akustisch neben- bzw. übereinander gelegt, damit sich jeder sein eigenes Bild machen kann. In diesem Clip wird durch die Angleichung von Tonart und Tempo der beiden Refrains deren Ähnlichkeit besonders deutlich. 

Sheeran und seine Plattenfirma haben sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Die beiden Kläger werden von dem selben Anwalt vertreten, der vor einigen Monaten einen ähnlichen Prozess gegen Pharrell Williams und Robin Thicke gewonnen hatte. Die Erben des Musikers Marvin Gaye hatten geklagt, weil Williams und Thicke für ihren Megahit "Blurred Lines" abgekupfert haben sollen. Sie mussten deshalb mehr als fünf Millionen Dollar zahlen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.