Krasser Liebesbeweis

Pietro Lombardi lässt sich riesiges Alessio-Tattoo stechen

+
Pietro bei seinem Besuch beim Tätowierer.

München - Pietro Lombardi macht Sohnemann Alessio den ultimativen Liebesbeweis - ein riesiges Tattoo ziert nun den Unterarm des Sängers. 

Liebe geht nicht durch den Magen, sondern durch den Unterarm! Zumindest bei Pietro Lombardi, der seinem Sohn ein riesiges Tattoo gewidmet hat. So berichtete Promiflash heute.

Schon im Februar zeigte der Sänger seinen Besuch im Tattoo-Studio live auf Facebook. Das Motiv seines neuen Körperschmucks wollte er allerdings noch nicht preisgeben. Nur das ließ er sich entlocken. „Ihr wisst ja, ich habe Alessio auf meinem Unterarm und jetzt ist die andere Seite dran. Also nicht der andere Arm, aber die andere Seite. Ich werde euch in zwei bis drei Wochen, wenn alles verheilt ist, das komplette Tattoo fertig zeigen.“ 

Der Zeitpunkt scheint nun gekommen zu sein, denn auf Facebook präsentierte er das vollständige Tattoo:

Das Werk aus Tinte zeigt eine kleine Hand, die den Finger einer größeren Hand umfasst - umgeben von Tauben und einem Vater-Sohn-Gespann inklusive Cap. Dazu der Schriftzug: „You‘ve got that smile that only heaven can make (dt. „Du hast dieses Lächeln, das nur vom Himmel kommen kann“).

Auf Instagram schmelzen mal wieder die Herzen der Fans: „Richtig schön geworden, das muss wahre Liebe sein zu deinem Sohn. Respekt.“, schreibt beispielsweise ein Nutzer.

fk

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.