Planen Prinz William und Kate eine Familienreise?

+
Herzogin Kate mit den Kindern Charlotte und George und Prinz William auf dem Balkon des Buckingham Palastes. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Geht Prinzessin Charlotte (1), das jüngste Mitglied des britischen Königshauses, bald auf ihre erste offizielle Auslandsreise? Glaubt man britischen Medien, planen Prinz William (34) und Herzogin Kate (34) im September eine Familienreise nach Kanada.

Wie die Londoner "Times" aus dem Umfeld des Königshauses erfahren haben will, sollen Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte auch dabei sein.

Das wäre keine Überraschung, schließlich war der erste Auslandstrip von Prinz George im Jahr 2014 nach Australien und Neuseeland ein voller Erfolg. Der Prinz eroberte die Herzen im Sturm. Australische Medien bezeichneten George damals als "Republikaner-Schreck", weil die Zustimmung zur Abschaffung der Monarchie während des Besuchs auf ein historisches Tief rutschte. Auch in Kanada ist die Queen noch immer Staatsoberhaupt und auch hier gibt es immer wieder Forderungen nach einer Republik. Gut möglich also, dass die Royals wieder auf den Charme ihrer Jüngsten setzen.

Link zum Bericht in "The Times"

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.