„Wetten, dass...?“ steht vor dem Aus: Plant Lanz Abschied?

+
Keine Lust mehr: Markus Lanz plant Abschied.

Das Ende von „Wetten, dass...?“ wird immer wahrscheinlicher. ZDF-Intendant Thomas Bellut hatte bereits vor kurzem im Handelsblatt gesagt, das er „wirklich nicht“ wisse, wie es mit der Samstagabendshow weitergehe.

Nun berichtete das Magazin Bunte unter Berufung auf Insider-Informationen dass Moderator Markus Lanz weg von „Wetten, dass...?“ wolle. Die negativen Berichte über die Show und die sinkenden Einschaltquoten würden dem Image des 45-Jährigen schaden. „Was da abgelaufen ist, hat seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt“, wird ein Informant zitiert.

In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin Focus sprachen sich nur noch 39 Prozent der Befragten dafür aus, die Sendung fortzusetzen. Lanz hat für „Wetten, dass...?“ beim ZDF noch einen Vertrag bis Mitte 2015. Nun geht man davon aus, dass der Moderator nur noch zwei Sendungen machen werde, bevor er endgültig aufhört. Damit würde er einer möglichen Absetzung durch die Programmleitung zuvorkommen. (bek)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.