Gottschalk fährt Trabbi platt

+
Mit dem Trabbi unterwegs. Der Anblick ist selten geworden - Vor zwanzig Jahren rollten viele „Trabanten“ Richtung Westen. Thomas Gottschalk fuhr ihn Heim in den Osten.

Braunschweig- Sie kamen, sahen und tanzten. Damit verlor Thomas Gottschalk seine Wette. Jetzt löste er seine Wettschuld ein. Mit dem „Trabbi“ ging es von Braunschweig nach Berlin.

Nach 40 Kilometern war erst einmal Schluss mit der Trabi-Tour nach Berlin: Entertainer Thomas Gottschalk musste sich beim Einlösen seiner Wettschuld auf dem Weg von Braunschweig in die Hauptstadt am Sonntag wegen einer Reifenpanne erst einmal gedulden, wie die “Bild“-Zeitung berichtet. Nachdem er am Samstag die Wette gegen seine Co-Moderatorin Michelle Hunziker bei “Wetten, dass..?“ verloren hatte, galt es, mit dem Kultauto gen Osten zu fahren. Am Montagabend sollte der Entertainer die ZDF-Sendung zum 20. Jahrestag des Mauerfalls am Brandenburger Tor moderieren. Die Tour geriet wegen eine streikenden Reifens aber zunächst ins Stocken. Ein Ventil habe ausgetauscht werden müssen.

Angenehmer als gedacht

Ungeachtet dessen zeigte sich Gottschalk vom Fahrgefühl in dem Kultauto ganz angetan. Das Blatt zitierte ihn mit den Worten: “Da will man ja gar keinen anderen Wagen mehr fahren.“ Nach vier Stunden gemächlichen Zuckelns über die Autobahn kam Gottschalk schließlich doch in Berlin an. Sein Fazit laut “Bild“: “War angenehmer, als ich angenommen hatte.“ Dieses Reise-Abenteuer hatten dem Moderator vor allem die Braunschweiger Bürger eingebracht. Gottschalk hatte in der 184. Auflage des ZDF-Samstagabend-Klassikers gegen Michelle Hunziker gewettet, es würden sich keine 1.000 Michael-Jackson-Fans auf dem Schlossplatz zusammenfinden und zu dessen Megahit “Thriller“ tanzen. Am Ende kamen sogar 2.000. Bei der Sendung am 3. Oktober in Freiburg hatte Gottschalk die Moderatoren-Wette noch gewonnen. Seinerzeit ging es darum, möglichst schnell Getränkedosen auszutrinken und schrägzustellen. Hunzikers Kandidatin unterlag, und so musste sich die Moderatorin dafür in Wilhelm-Tell-Manier mit einer Armbrust eine Getränkedose vom Kopf schießen lassen.

Das Duo Hunziker/Gottschalk bewährt sich

Promi-Aufgalopp bei „Wetten, dass..?“

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.