Debatte bei Facebook

Plus-Size-Model: Wo ist das denn XXL?

+
Plus-Size oder vollkommen normal: Auf Facebook hat sich eine Debatte um die Maße von Model Robyn Lawley entfacht.

Sydney - Eine Traumfrau: Aber im XXL-Format. Das ist Robyn Lawley für die australische Cosmopolitan. Über die Frage, ob das Model wirklich "Plus-Size" ist, debattiert nun das Netz.

Model Robyn Lawley ist am Strand zu sehen: Ein knapper Bikini im Leoparden-Look sitzt auf ihrem wohlgeformten Körper. Sie geht beim Fotoshooting für die australische Ausgabe der Cosmopolitan am Wasser entlang. Eine Traumfrau - aber im XXL-Format. Zumindest nach Meinung des Frauenmagazins.

Lesen Sie auch: Vorsicht! Disney-Trend auf Facebook gefährlich

Hier ein Auszug der Kommentare auf Facebook (zum Vergrößern hier klicken).

Dass das Model in einem Post der US-amerikanischen Cosmopolitan auf Facebook als "Plus-Size"-Supermodel beschrieben wurde, hat zu heftigen Protesten von Usern geführt. Die Figur des Models sei doch vollkommen normal, schreiben sie. Die Gesellschaft sei verrückt, solche Maße als Übergröße anzusehen ("She's plus sized? Looks pretty normal to me. Our society is f**ked"). 

Mit Ironie begegnet eine Userin der Aufregung: "Die Industrie sagt, das ist ein Plus-Size-Model", schreibt sie. "Dann bin ich wohl Super-Sized. LOL". ("The industry says that this is a plus-size model... I guess I'm super-sized. LOL").

"Weiblich und schlank. Nicht kindlich und schlank"

Weiter auseinander gingen die Kommentare in Deutschland. Auf dem Blog Schlecky Silberstein, der auf den Cosmopolitan-Facebook-Post hingewiesen hatte, schrieb ein Nutzer. "Naja wirklich schlank finde ich sie auch nicht... eher wohl genährt also leicht drüber also irgendwie plus." Die Antwort eines anderen Posts: Model Robyn Lawley sei "weiblich und schlank. Nicht kindlich und schlank".

Dass der Facebook-Post mit dem Foto von Robyn Lawley Brennstoff für die andauernde Debatte um den Schlankheits-Wahn in der Gesellschaft liefert, hat auch Cosmopolitan erkannt: Die Frauenzeitschrift hat den umstrittenen Post mittlerweile gelöscht.

wei

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.