Flüchtiger Schauspieler Randy Quaid geschnappt 

+
Der US Schauspieler Randy Quaid posiert im November 2006 bei der Präsentation des Filsm "Los fantasmas de Goya" in Madrid, Spanien. Der gesuchte Quaid wurde von der Polizei festgenommen.

Los Angeles - Bizarres Drama um US-Schauspieler Randy Quaid (60) und seine Frau Evi (47): Das in den USA per Haftbefehl gesuchte Paar ist im kanadischen Vancouver festgenommen worden.

Sie sollen gegen die Einwanderungsvorschriften verstoßen haben. Bei einer gerichtlichen Anhörung am Freitag baten sie die Behörden darum, in Kanada bleiben zu dürfen. Quaid argumentierte vor Gericht, er wolle in Vancouver seine Filmkarriere neu starten, berichtete die Zeitung “Globe and Mail“.

Evi Quaid erklärte, dass sie sich in Kanada sicherer fühle. Mehrere Freunde von ihnen seien in den letzten Jahren in den USA umgebracht worden, sie sorgten sich um ihre eigene Sicherheit, fuhr die 47-Jährige nach Angaben der “Vancouver Sun“ fort. Das Paar versprach, bei Vorladung in den USA vor Gericht zu erscheinen.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

Nach einem verpassten Gerichtstermin hatte ein kalifornischer Richter zu Wochenbeginn Haftbefehl gegen das Paar erlassen. Im September waren beide wegen Hausfriedensbruch angeklagt worden. Am 26. Oktober sollen sie vor den Richter treten.

Der ältere Bruder von Dennis Quaid (“The Day After Tomorrow“) soll mit Evi illegal in einem Haus in Santa Barbara gewohnt haben, in dem er früher einmal gelebt hatte. Sie hätten Schäden in Höhe von 5000 Dollar (3600 Euro) verursacht, behauptet der Hausbesitzer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.