"Wir haben es getan"

So hat Popsänger Sasha geheiratet

+
Sänger Sasha und seine Freundin Julia Röntgen haben geheiratet. Foto: Jörg Carstensen

Hamburg - Popsänger Sasha (43) hat seine Freundin Julia Röntgen geheiratet. "Wir haben es getan..JUST MARRIED... überglücklich", schrieb der Musiker ("Coming Home", "If You Believe") am Freitagabend auf seiner Facebook-Seite.

Dazu postete er zwei Bilder des Hochzeitspaares. Zu den Gästen gehörte auch Starkoch Tim Mälzer. Der Soester Sänger Sasha, der mit bürgerlichem Namen Sascha Schmitz heißt, und die PR-Agentin Röntgen leben in Hamburg und kennen sich schon mehr als drei Jahre. Die Feier nach der standesamtlichen Hochzeit fand in Hamburg statt - und zwar auf einem Schiff auf der Alster und später in einem Restaurant. Das Paar wolle 2016 zu einem großen Hochzeitsfest mit Familie und Freunden auf Mallorca einladen, sagte der Sänger vor kurzem dem "Hamburger Abendblatt". Er habe Julia den Heiratsantrag am Neujahrsmorgen in Thailand gemacht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.