Popstar Ke$ha mit Nackt-Fotos erpresst

+
Ke$ha hat offenbar Ärger mit Jugendlichen vom Niederrhein

Duisburg/Los Angeles - Zwei Hacker haben sich damit gebrüstet, Popstar Ke$ha mit einem Nacktfoto erpresst zu haben. Sie veröffentlichten das pikante Bild online. Der Fall beschäftigt jetzt die Staatsanwaltschaft.

Wie DerWesten berichtet, haben es zwei jugendliche Hacker vom Niederrhein auf Popstars abgesehen. Neben Lady Gaga und Justin Timberlake sollen sie auch Ke$ha ins Visier genommen haben - mit Erfolg. Von der privaten Digitalkamera des 23-jährigen Popstars ("Tik Tok") haben sie nach eigener Aussage in einem Forum ein Nackt-Foto heruntergeladen.

Ke$ha & Co. Die Nacktfotos der Stars

Nackte Haut bei Popstars

Den Hackern ging es dabei offensichtlich nicht um Geld, sondern um Ruhm und Ehre in der zwielichtigen Community. Im Juli war ein erstes Nackt-Foto von Ke$ha im Web aufgetaucht, das die Blondine als Fälschung bezeichnete. Doch offenbar ist es doch echt - zumindest hat sie der Forderung der Hacker nach einer persönlichen Widmung nachgegeben.

Mit Ke$has "Bestätigung" brüsteten sich die Hacker in der Online-Community. Wenig später stoppten die Ermittler das Treiben der beiden Jugendlichen. Die Staatsanwaltschaft sagte laut DerWesten, dass es sich um einen Einzelfall handele und die mutmaßlichen Täter keine weiteren Promis erpresst hätten. Doch Veröffentlichungen auf der MySpace-Seite eines der Hacker deuten darauf hin, dass es noch mehr Opfer geben könnte ...

lsl

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.