Porno-Firma will Charlie Sheens Villa kaufen

+
Charlie Sheen will seine Villa verkaufen - eine Porno-Firma hat ihm ein Angebot unterbreitet

Beverly Hills - Eine große Porno-Firma will die Villa von Charlie Sheen kaufen. Auf diesem Weg könnte sich dessen Traum vom Porno-Haus doch noch erfüllen. Die Sache hat nur einen Haken.

Charlie Sheen (45) will eine seiner Millionen-Villen loswerden. Dehalb hat er das luxuriöse Haus in Beverly Hills zum Verkauf angeboten. Das Pornoportal YouPorn.com soll darauf eingegangen sein und dem zuständigen Makler ein Angebot unterbreitet haben, berichtet der Internetdienst tmz.com. Doch die Sache hat einen Haken: Das Porno-Unternehmen bietet 4,5 Millionen Dollar bar auf die Hand. Der 45-Jährige hatte sich aber 7,2 Millionen Dollar vorgestellt.

Charlie Sheen in Bildern

Ein Polizeifoto nach der Verhaftung des Schauspielers Ch arlie Sheens in Aspen. Die Polizei griff nach einem Notruf ein. Sheen soll seine Frau am 25. Dezember 2009 tätlich angegriffen und bedroht haben. © dpa
Bilder aus glücklicheren Zeiten: Charlie Sheen (44) mit Ehefrau Brooke Mueller. © dpa
In dem Film "Die Verschwörung im Schatten" rennt Charlie Sheen um sein Leben. (Pro Sieben) © dpa
Das Schauspiel-Talent hat Charlie von seinem Vater Martin Sheen geerbt, h ier in dem Film "Bobby" mit Heather Graham (links) und Helen Hunt  (rechts) © dpa
Charlies Bruder, Schauspieler Emilio Estevez (47), ist bodenständiger als sein Bruder. Er behielt den ursprünglichen Familiennamen bei und fiel kaum durch Skand ale auf. © dpa
Martin Sheen machte es seinem Sohn im Kriegsdrama "Apokalypse Now" vor. Er erlebte als junger Soldat die Wirren des Korea-Krieges. © dpa
"Platoon" verhalf Charlie Sheen zum absoluten Durchbruch. Als junger Kriegsfreiwilliger Chris Taylor erlebte Charlie Sheen die Schrecken des Vietnam-Krieges. (Filmplakat als "Bester Film aller Zeiten" auf Kabel Eins) © dpa
Trotz seines lädierten Images ist Charlie Sheen ein Strahlemann und Stehauf-Männchen. Er schafft es immer wieder, sich auf zurappeln. © dpa
Charlie Sheen (M), Willem Dafoe (L) and Tom Berenger (R) spielten gemeinsam in "Platoon". © dpa
"Two and a half Man": Mit dieser Sitcom meldete sich Charlie Sheen als Schauspieler zurück. © dpa
Probleme gab es auch in der Ehe zwischen Sheen und Schauspielerin Denise Richards. Sie reichte 2006 die Scheidung ein, obwohl sie von Charlie Sheen im 6. Monat schwanger war. © dpa
Noch ein berühmter Vater: Donald Sutherland. Der Mime ist der Vater von Charlie Sheens Freund und Schauspieler Kiefer Sutherland. Anfang der 80er Jahre fielen die beiden hauptsächlich durch ihre Saufgelage auf. © dpa
Lange bekam Charlie Sheen seine Karriere nicht in den Griff und spielte in Fernsehfilmen mit. Mehrere Aufenthalte in Drogenkliniken unterbrachen regelmäßig seine Karriere. Hier sehen Sie e in Szenenfoto aus dem Fantasy-Science-Fiktion-Streifen "The Arrival - Die Ankunft" © dpa/Sat1
Charlie Sheen mit seiner zweiten Frau Brooke Mueller. Am 14. März 2009 kamen die gemeinsamen Zwillinge auf die Welt. © ap
Mit seiner ersten Frau Denise Richards kurz vor der Trennung. Mit ihr hat er zwei Töchter. © ap
Im September 2009 war die Welt noch in Ordnung. Sheen gemeinsam mit Ehefrau Brooke bei den Emmy-Awards © dpa
Charlie Sheen lässt sich durch nichts und niemanden unterkriegen. Den Medien gegenüber gibt er an, dass er seine Frau nicht angerührt habe. Laut amerikanischen Berichten will sich seine Fra u nicht trennen, sondern zur Eheberatung. © ap

Schließlich verfügt das Haus über fünf Schlafzimmer, sieben Badezimmer, ein Heimkino und einen Garten mit Pool und Spa. Der Schauspieler bewohnt inzwischen eine neue Villa, die er sich vor Kurzem für sieben Millionen Dollar angeschafft hat. Offenbar ist es aber sein Traum, das ehemalige Zuhause in eine Porno-Villa zu verwandeln. YouPorn soll ihm deshalb angeblich angeboten haben, das Haus nach seinen Vorstellungen zu nutzen. Laut dem Bericht von tmz.com würden - falls der Deal zustande kommt - in Zukunft diverse Pornostars in der Villa unterkommen. Sheen, so heißt es, sei dann natürlich jederzeit herzlich willkommen.

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Verbirgt sich hinter so manchem notorischen Fremdgänger tatsächlich ein Suchtopfer? So wie bei Golf-Profi Tiger Woods, der 14 Geliebte gehabt haben soll, bevor seine Frau Elin ­Nordegren das ­wilde Treiben mit ihrem Golfschlägerangriff beendete und sich der reue­volle Tiger zur Behandlung seiner Sexsucht in eine Klinik begab. © dpa
Akte X-Star David Duchovny durchlebte das schon im September 2008. Sexsüchtig ließ er sich in einer Spezialklinik behandeln, lebte eine Zeit lang getrennt von seiner Frau Téa Leoni und kehrte dann geläutert in den Kreis der Familie zurück. © dpa
Die Ehe von ­Michael Douglas mit seiner ersten Frau Diandra soll an Sexsucht in Verbindung mit Alkohol gescheitert sein. © dpa
Bill ­Murray (Lost in Translation) wurde während der Scheidung von ­Jennifer Butler ähnlich ­geoutet. © dpa
Jack Nicholson gab an, mit mehr als 2000 Frauen geschlafen zu haben. © dpa
Billy Bob Thornton steht im Ruf eines Sex­maniacs. © dpa
Sogar Take-That-Schmusesänger Mark Owen will seine Frau Emma mindestens zehn Mal betrogen haben, während sie zwei Kinder von ihm bekam. © dpa

pie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.