Rentner findet Pornobilder von Otto

+
Ein Rentner fand Pornozeichnungen von Otto auf seinem Dachboden.

Hamburg - Überraschung auf dem Dachboden: Ein Rentner hat selbst gezeichnete Pornobilder von Otto Waalkes gefunden. Dafür hat der Komiker jetzt eine Erklärung abgeliefert.

Frühe Porno-Zeichnungen von Otto Waalkes hat ein Hamburger Rentner laut einem Bericht der “Bild“-Zeitung vom Donnerstag auf seinem Dachboden gefunden. Die Zeichnungen seien in einer Auflage von 150 Stück gedruckt, aber nie veröffentlicht und größtenteils vernichtet worden.

Harald Schmidts beste Sprüche - eine Auswahl

Harald Schmidts beste Sprüche - eine Auswahl

Der Komiker habe sie als junger Mann vor über 30 Jahren gemacht. Die Zeitung zitierte Otto mit den Worten: “Ich war jung und brauchte das Geld. Damals war eben alles anders: Was heute im Kinderkanal laufen könnte, galt damals als Porno. Ich bin richtig gerührt, wenn ich mein Rüssel-Kamasutra wiedersehe.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.