Posh Spice wird Autodesignerin

+
Multitalent Victoria Beckham

München/Berlin/London - Die britische Geländewagenmarke Land Rover sucht den Erfolg mit einem Frauenauto: Dazu arbeitet der  Hersteller künftig mit Victoria Beckham zusammen.

“Wir wollen künftig mehr Frauen für uns begeistern“, sagte Konzernchef Carl-Peter Forster dem Nachrichtenmagazin “Focus“. Die Sängerin, Designerin und Ehefrau von Fußballer David Beckham habe “einen hervorragenden Geschmack“ und werde daher eine der Innenausstattungen des neuen Range Rover Evoque entwerfen. Schon heute träfen Frauen mehr als die Hälfte der Kaufentscheidungen für Neuwagen, sagte Forster dem Magazin. “Diese Tatsache ignorieren die Hersteller bislang allerdings.“

Posh-Spice lässt in XXL ihre Hüllen fallen

Posh-Spice lässt in XXL ihre Hüllen fallen

Zu Tata Motors zählen die britischen Edelmarken Jaguar und Land Rover ebenso wie das Billigauto Tata Nano. Tata Motors hatte die britischen Traditionsmarken Jaguar und Land Rover 2008 für 2,3 Milliarden Dollar vom US-Autobauer Ford übernommen. Forster hatte vor seinem Wechsel zu den Indern das Europageschäft von General Motors geführt. Er verließ den Autobauer Ende 2009 nach dem geplatzten Opel-Verkauf.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.