Post druckt falsches Geburtsdatum für Prinz William

Wellington - Neuseelands Post bringt Sondermarken zur Hochzeit von Prinz William mit Kate Middleton heraus. Allerdings hat sich ein peinlicher Fehler eingeschlichen.

Auf den Präsentboxen stimmt das Geburtsdatum von Prinz William nicht. Die Boxen wurden sofort aus dem Verkehr gezogen, teilte ein Sprecher am Mittwoch mit. Die beiden Marken selbst seien fehlerlos, betonte er aber.

William und Kate: Royale Romanze als Comic

William und Kate: Royale Romanze als Comic

Auf der Präsentbox wir Williams Geburtsdatum mit dem 21. Mai 1982 angegeben. Tatsächlich wurde der Enkel der Queen - die auch Staatsoberhaupt von Neuseeland ist - einen Monat später, am 21. Juni, geboren. Der Text auf der Box sei extern in Auftrag gegeben worden, sagte der Sprecher der neuseeländischen Nachrichtenagentur NZPA. “Wir überprüfen solche Arbeiten im Hause. Das ist schiefgegangen. Uns ist das peinlich“, meinte er.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.