"Prachtkerl": Putin schwärmt von DiCaprio

+
Leonardo DiCaprio (36)

Moskau - Leonardo DiCaprio (36) ist in den Augen von Russlands Regierungschef Wladimir Putin (58) ein echter “Prachtkerl“. Denn der Hollywoodstar sei trotz widriger Umstände nach Moskau gekommen.

DiCaprio habe zur Rettung der letzten Tiger in freier Wildbahn mal eben eine Million Dollar (etwa 745 000 Euro) gespendet, sagte Putin nach Angaben russischer Medien am Dienstagabend bei einem Gala-Konzert in St. Petersburg. Außerdem habe der Schauspieler seine Reise ins frühere Leningrad trotz einer Notlandung in New York mit einer Boeing 767, “an der ein Triebwerk brannte“, fortgesetzt.

Nach der Notlandung habe der Star dann ein kleines Privatflugzeug bestiegen, das nach starkem Wind und wegen zu wenig Treibstoffs in Helsinki habe vorzeitig landen müssen, erzählte Putin weiter. Die Gäste lachten. “Das ist überhaupt nicht lustig“, sagte der frühere Kremlchef. Von der finnischen Hauptstadt aus habe er schließlich die “Frontlinie“ St. Petersburg durchbrochen. “Bei uns sagt man: Das ist ein echter Prachtkerl!“, schwärmte Putin.

“Wenn sich Menschen mit solchem Charakter für den Naturschutz und insbesondere für die Tiger einsetzen, dann ist uns der Erfolg garantiert“, sagte Putin. Russland hatte zum ersten “Tiger-Gipfel“ eingeladen, um den Bestand der größten Raubkatze zu retten.

DiCaprio gilt als Traumbesetzung russischer Filmemacher für die Rolle des Revolutionshelden Lenin, nach dem St. Petersburg zu Sowjetzeiten benannt war.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.