Prinz von Anhalt: Sein Haus wird Film-Set

+
In der Villa von Frederic Prinz von Anhalt in Bel Air wird ein Hollywood-Film mit Michael Douglas und Matt Damon gedreht.

Los Angeles - Hollywood-Glamour im Haus von Frederic Prinz von Anhalt und Zsa Zsa Gabor: Die gemeinsame Villa in Bel Air wird zum Set für einen hochkarätig besetzten Film über den US-Entertainer Liberace.

„Es wird schon kräftig umgebaut“, sagte von Anhalt am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Ab nächster Woche sollen Stars wie Michael Douglas, Matt Damon, Rob Lowe und Dan Akroyd in dem großen Anwesen vor die Kamera treten. Es seien 23 Drehtage zu einer Tagesmiete von 70 000 Dollar (etwa 56 000 Euro) angesetzt. „Dafür gibt's 'ne Menge Kohle“, freute sich der gebürtige Deutsche.

Douglas wird Liberace spielen, der 1987 im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Aidserkrankung gestorben war. Regisseur Steven Soderbergh holt Matt Damon in der Rolle von Liberaces jungem Liebhaber Scott Thorson vor die Kamera. Der Showpianist hatte mehrere Häuser in Las Vegas, Los Angeles und Palm Springs.

Gabors Villa soll in das frühere Liberace-Haus in Bel Air verwandelt werden. „Die ganze Küche und die Badezimmer werden neu gemacht, alles in Schwarz-Weiß“, erzählt von Anhalt. Er selbst werde auch eine kleine Rolle in dem Film bekommen. Seine 95 Jahre alte bettlägerige Frau werde von den Dreharbeiten aber nicht gestört. „Sie liegt in einem ganz anderen Teil des Hauses.“

Im vorigen Jahr hatte von Anhalt das Haus für Dreharbeiten an Regisseur Ben Affleck vermietet. Der Film „Argo“ über eine CIA-Aktion, von George Clooney produziert, kommt im November in die deutschen Kinos.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.