Entspanntes Familienfest

Carl Philip von Schweden: So feierte er seinen 42. Geburtstag

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip stehen lächelnd in festlicher Kleidung nebeneinander.
+
Prinz Carl Philip feierte am 13. Mai seinen 42. Geburtstag. Ehefrau Sofia gehörte vermutlich zu den ersten Gratulanten.

Prinz Carl Philip von Schweden wurde am 13. Mai 42 Jahre alt. So feierte er seinen Ehrentag zusammen mit Ehefrau Sofia und den drei gemeinsamen Söhnen.

Stockholm – Wird ein Mitglied der königlichen Familie ein Jahr älter, gibt es für gewöhnlich auf der offiziellen Websites des Königshauses ein neues Porträt des Jubilars zu sehen. Im Falle von Prinz Carl Philips 42. Geburtstag* hielten sich die schwedischen Royals jedoch bedeckt. Weder wurde ein aktuelles Foto auf der Palast-Homepage veröffentlicht, noch konnte man auf dem Instagram-Account des Prinzen und seiner Ehefrau Sofia (36) einen privaten Schnappschuss bestaunen. Der Ehrentag des dreifachen Familienvaters wurde scheinbar komplett ruhig und ohne großes Aufsehen begangen.

Wie das Portal „Svensk Damtidning“ berichtet, habe man in Schweden zunächst noch damit gerechnet, dass Carl Philip seinen Geburtstag möglicherweise auf der königlichen Sommerresidenz, Schloss Solliden auf der Insel Öland, verbringen würde. Diese Vermutungen sollen sich aber nicht bewahrheitet haben. Stattdessen ist anzunehmen, dass es eine Feier im kleinsten Familienkreis mit Prinzessin Sofia und den drei Söhnen Prinz Alexander (5), Prinz Gabriel (3) und Prinz Julian, der erst Ende März zur Welt kam, in der heimischen Villa Solbacken gegeben hat. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.