Prinz Charles erhält Witzigmann-Preis

+
Prinz Charles erhält den Eckart-Witzigmann-Preis.

Stuttgart - Prinz Charles wird mit dem internationalen Eckart-Witzigmann-Preis ausgezeichnet. Der britische Thronfolger wird damit für sein Engagement für eine nachhaltige Landwirtschaft geehrt.

Der 61 Jahre alte Prince of Wales erhält in diesem Jahr den Preis für seine herausragenden Verdienste um eine nachhaltige Landwirtschaft, teilte die Internationale Eckart Witzigmann-Preis GmbH am Freitag in Remshalden (Baden-Württemberg) mit.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Außerdem habe Prinz Charles durch seine Schirmherrschaft der Idee von Terra Madre, dem weltweiten Netzwerk von Bauern, Lebensmittelhandwerkern und Gastronomen, zum Durchbruch verholfen. An der Preisverleihung am 12. Juli in Stuttgart kann der Sohn von Königin Elizabeth II. nicht teilnehmen, er wird sich aber laut Stiftung in einer Video-Botschaft an die Festversammlung wenden.

Der Neffe von Charles, Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg, wird die Auszeichnung entgegennehmen. Charles, der auf seinen Güter ökologische Landwirtschaft praktiziert und sich für biologische Vielfalt einsetzt, habe den Preis “als ein Zeichen der Wertschätzung seines Einsatzes in der Welt der Kultur der Landwirtschaft und der Lebensmittelproduktion“ bezeichnet, heißt es in der Mitteilung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.