Britisches Königshaus veröffentlicht Fotos

Erste Fotos von Prinz George und Schwesterchen Charlotte

London - Royale Geschwisterliebe: Auf neuen Bildern des britischen Königshauses hält Prinz George (1) seine kleine Schwester Prinzessin Charlotte im Arm.

Das britische Königshaus hat am Samstag die ersten Fotos von Prinzessin Charlotte gemeinsam mit ihrem großen Bruder Prinz George veröffentlicht. Eines zeigt, wie George Charlotte auf dem Schoß hat und ihr ein Küsschen auf die Stirn drückt. Dine Fotos schoss Mutter Kate Mitte Mai, als Charlotte zwei Wochen alt war, in Anmer Hall, einem Landhaus von Prinz William und seiner Frau Kate.

"WelcomeToTheFamiliy" (Willkommen in der Familie) schrieb der Kensington Palast im Kurznachrichtendienst Twitter über die insgesamt vier Fotos.

Royale Geschwisterliebe: Prinz George herzt Charlotte

Royale Geschwisterliebe: Prinz George herzt Charlotte

Fotos von Prinz George, der in der britischen Thronfolge auf Platz drei steht, sind äußerst selten. In der Öffentlichkeit wird er fast nie gezeigt. Nach der Geburt seines Schwesterchens am 2. Mai war er kurz auf dem Arm seines Vaters zu sehen. George wird im Juli zwei Jahre alt. Charlotte soll am 5. Juli getauft werden, wie der Palast am Freitag mitteilte.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa/HRH The Duchess of Cambridge 2015

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.