Alle warten auf ein einzigartiges Foto

Prinz George: Im Privatjet zu Uropa Philip

+
Prinz George und Uropa Philip haben sich in Schottland kennengelernt.

London - Acht Wochen nach seiner Geburt hat Prinz George, der Sohn von William und Kate, seinen Uropa Philip kennengelernt. Nun warten die Briten auf ein ganz besonderes Foto.

Acht Wochen nach seiner Geburt hat Baby George endlich Prinz Philip, den Ehemann der Queen, kennengelernt. Der jüngste britische Thronfolger ist dafür mit seinen Eltern im Privatjet nach Schottland geflogen. Das berichtet das Online-Portal dailymail.co.uk. Der 92 Jahre alte Uropa von George hält sich dort momentan in Balmoral, einem Anwesen von Queen Elizabeth II, auf. Prinz Philip musste so lange auf ein Treffen mit dem Nachwuchs warten, da er sich im Juli zum Zeitpunkt der Geburt von einer Bauchoperation erholen musste.

Nun hoffen die Briten auf ein einzigartiges Familienfoto. Zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrhundert sind jetzt wieder drei Generationen der Thronfolger am Leben: Prinz Charles (64), sein Sohn William (31) und Baby George. Das letzte Mal durfte das Queen Victoria im Jahr 1894 erleben. Sie konnte nach ihrem Sohn Edward VII und dem Enkel George V auch noch Urenkel Edward VIII kennenlernen. Einem Insider zufolge freut sich die ganze Nation mit der britischen Königsfamilie: "Alle warten auf dieses Foto, und natürlich hat sich der Herzog von Edinburgh darauf gefreut, seinen Urenkel zu sehen. Es ist wunderbar, dass die Familie nun vereint ist."

Vor der Reise nach Schottland hatte Prinz William am Samstag noch die Hochzeit von James Meade und Lady Laura Marsham in Norfolk besucht. Herzogin Kate blieb derweil überraschend in London. Sie wurde dort beim Baby-Shopping für ihren kleinen Sohn gesichtet.

Willkommen kleiner Prinz! William und Kate zeigen ihr Baby

Willkommen kleiner Prinz! William und Kate zeigen ihr Baby

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.