Bei Schiffsparade in Sydney

Prinz Harry begeistert australische Damenwelt

+
Prinz Harry scherzte mit einem Kind.

Sydney - In schicker weißer Ausgehuniform hat Prinz Harry bei seinem ersten offiziellen Besuch in Australien die Damenwelt beeindruckt. Der britische Prinz hat in Sydney eine riesige Schiffsparade abgehalten.

In schicker weißer Ausgehuniform hat Prinz Harry bei seinem ersten offiziellen Besuch in Australien die Damenwelt beeindruckt. Der Brite nahm am Samstag im Hafen von Sydney eine riesige Parade von Militärschiffen ab. An Bord der australischen "HMAS Leeuwin" beobachtete er die pompöse Präsentation von Kriegsschiffen aus zahlreichen Ländern gemeinsam mit dem australischen Premier Tony Abbott und der Vertreterin der Queen in Australien, Generalgouverneurin Quentin Bryce. Anlass war das hundertjährige Bestehen des Landes als Staat mit eigener Seestreitmacht.

An Land und auf rund 5000 kleineren Booten waren zehntausende Schaulustige bei der Parade dabei - die sich aber nicht nur für die Kriegsschiffe interessierten, sondern auch für den 29 Jahre alten, unverheirateten Prinzen. "Seine Uniform ist echt cool, und es war super, wie er salutiert hat", schwärmte die 19-jährige Ayesha Sweeney. "Er ist total süß, ich glaube, alle sind in ihn verknallt."

Eine 20-Jährige wurde von der Wasserschutzpolizei abgeschleppt, weil sie mit ihrem Kajak zu nahe an den Prinzen heran gekommen war. Die junge Frau hatte ein Schild dabei mit der Aufschrift "Ich liebe dich, Harry" und ihrer Handynummer. Harry gilt als einer der begehrtesten Junggesellen der Welt und ist als Partygänger bekannt.

Prinz Harry: Patriot und Party-Prinz

Prinz Harry wird 30: Ein Leben zwischen Party und Charity

Die australische Presse warnte Premierminister Abbott vor einem geplanten Treffen mit dem Prinzen, an dem auch Abbotts Töchter Bridget (20) und Frances (22) teilnehmen sollten: "Schließ Deine Töchter weg, Tony Abbott, Prinz Harry kommt nach Australien, um Party zu machen", schrieb der "Sydney Daily Telegraph".

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.