1. Startseite
  2. Leute

„Prinz Harry ist ein schrecklicher Heuchler“: Heftige Kritik an Schauspiel-Auftritt  

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Prinz Harry wollte mit seinem Schauspiel-Auftritt eigentlich Werbung für seine nachhaltige Initiative Travalyst machen, doch es hagelt Kritik.
Prinz Harry zog mit seinem Video für seine Initiative Travalyst einmal mehr den Zorn von Piers Morgan auf sich (Symbolbild). © Yui Muk/dpa

Prinz Harry hat sich mit seiner neuesten Aktion wohl keinen großen Gefallen getan. Für seinen Auftritt in einem PR-Video der Initiative Travalyst hagelt es derzeit jede Menge Kritik.

Montecito – Das jüngste Projekt von Prinz Harry (37) ist ein gefundenes Fressen für seine Kritiker. Der Herzog von Sussex macht in einem neuen Video seiner eigenen Initiative Travalyst Werbung für nachhaltiges Reisen – ist aber selbst gerne im Privatjet unterwegs. Vor allem der britische Moderator Piers Morgan (57) scheint sich an dieser „Heuchelei“ sehr zu stören, wie er in seiner TV-Show lautstark verkündete.
24royal.de zeigt hier das umstrittene Video, in dem Prinz Harry sein Schauspiel-Talent unter Beweis stellt.

Die Fehde zwischen Piers Morgan und den Sussexes scheint kein Ende zu finden. Mit seinem jüngsten Projekt hat Prinz Harry dem Fernsehmoderator zumindest einmal mehr Futter für massive Kritik geliefert. An seinem Schauspiel-Auftritt in einem Werbeclip der Reise-Initiative Travalyst lässt Morgan kein gutes Haar und schreckt auch nicht davor zurück, den Enkelsohn von Queen Elizabeth (96) unverblümt als „schrecklichen Heuchler“ zu betiteln. Eigentlich wollte Harry mit dem Video Promotion für nachhaltigen Tourismus in Neuseeland machen. Gemeinsam mit den Schauspielern Rhys Darby (48) und Dave Fane (56) drehte er dazu einen fünfminütigen Film, der primär humorvoll wirken sollte. Das komödiantische Engagement des Prinzen kommt aber nicht gerade gut an. Viel mehr wird ihm – unter anderem von Piers Morgan – vorgeworfen, die Zuschauer mit seinem Einsatz für mehr Umweltbewusstsein im Urlaub plump zu täuschen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion