Prinz Harry tanzt zu Reggae

London - Prinz Harry scheint ein großer Tänzer zu sein. In Kingston ließ er sich von Reggae-Rhytmen inspirieren und schwang das Tanzbein.

Prinz Harry (27) hat seine Großmutter, die britische Königin Elizabeth II., für ihre Vorbild-Funktion sowohl als Staatsoberhaupt als auch Familienmensch gelobt. "Sie verbindet alle ihre Stärken als Staatsoberhaupt mit denen einer wunderbaren, sorgenden Großmutter“, sagte Harry am späten Dienstagabend bei einem Dinner zu Ehren der Queen in Jamaika. “Wir, ihre Enkelkinder, lieben sie hingebungsvoll.“ Sie sei für ihn und Millionen von Menschen auf der Welt eine Inspiration.

Prinz Harry: Patriot und Party-Prinz

Prinz Harry wird 30: Ein Leben zwischen Party und Charity

Vor dem Dinner hatte Harry unter anderem ein Jugendzentrum in Kingstone besucht und dort zu Reggae-Rhythmen getanzt. Der Dritte der britischen Thronfolge vertritt seine Oma derzeit bei einer Reise durch die Karibik zu deren 60. Thronjubiläum. Die 85-Jährige hat die Auslandsreisen zu den Feierlichkeiten an Familienmitglieder abgegeben und wird selber Termine im Vereinigten Königreich wahrnehmen.

Am Mittwoch wollte Harry, der selber Militär-Hubschrauberpilot ist, eine Armeebasis in Kingston besuchen und dort an einer Kampfübung teilnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.