Krise mit Cressida Bonas

Prinz Harry: Trennung statt Verlobung?

+
Prinz Harry und Cressida Bonas: Doch keine Hochzeitsglocken?

London - Prinz Harry und seine Freundin Cressida Bonas sollten das nächste Hochzeitspaar im Buckingham Palast werden. Nun sieht alles ganz anders aus: Das Paar steckt offenbar in einer tiefen Krise.

Ganz London hoffte auf eine weitere Märchenhochzeit in der britischen Königsfamilie. Wann würde Prinz Harry seiner Freundin Cressida Bonas (24) endlich einen Antrag machen? Jetzt sieht plötzlich alles ganz anders aus. Wie der britische Mirror berichtet, soll sich das Traumpaar auseinandergelebt haben.

Freunde berichten, dass sich die beiden in den vergangenen Wochen kaum gesehen hätten. Nach Harrys Rückkehr von einer Südpol-Expedition habe es nur eine kurze Wiedervereinigung gegeben - bevor sie das Weihnachtsfest getrennt verbrachten. Auch ein geplanter Skiurlaub in Frankreich hat offenbar nie stattgefunden. Ein Vertrauter des Paares glaubt, dass eine Hochzeit in weite Ferne gerückt ist: "Es wäre keine Überraschung, wenn sie bald getrennte Wege gehen."

Prinz Harry: Patriot und Party-Prinz

Prinz Harry wird 30: Ein Leben zwischen Party und Charity

Grund für die Krise soll Harrys Lebensentwurf sein. Der 29-Jährige fühlt sich offenbar noch nicht bereit, sich fest zu binden. Vielmehr will er sich um seine royalen Verpflichtungen und sein soziales Engagement kümmern. "In gewisser Weise haben auch die falschen Berichte über Cressidas und Harrys Hochzeitspläne zu ihrer Beziehungskrise beigetragen. Die permanente Erwartungshaltung hat Harry frustriert und ihn erkennen lassen, dass er für diesen Schritt noch nicht bereit ist", ist sich der Insider sicher.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.