Prinz Harry trotz Schneechaos in Berlin gelandet

+
Der Prinz ist da - Prin Harry bei der Spenden-Gala "Ein Herz für Kinder".

Berlin - Schneechaos und Flugausfälle in ganz Europa konnten ihm nichts anhaben: Der britische Prinz Harry ist am Samstag wie geplant in Berlin gelandet. Weniger Glück hatte die Kinderbuchautorin Cornelia Funke.

 Zur Eröffnung ihrer weltweit ersten Ausstellung im Labyrinth Kindermuseum Berlin konnte sie am Samstag nicht kommen. Wegen des Schneechaos hob ihr Flieger in London gar nicht erst ab.

Diese Stars haben "Ein Herz für Kinder"

Diese Stars haben "Ein Herz für Kinder"

Prinz Harry soll am Abend bei der Benefiz-Gala "Ein Herz für Kinder" teilnehmen und einen Preis für sein Engagement entgegennehmen. Wie die britische Botschaft in Berlin mitteilte, residiert der 26-jährige Hotel Adlon. Am Sonntag will er das Brandenburger Tor und die Mauer-Gedenkstätte in der Bernauer Straße besuchen. Anschließend reist der Prinz wieder ab.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.