Besuch in Oman

Prinz Harry als orientalischer Schwertkämpfer

+
Prinz Harry im Gespräch mit Sayyid Haitham Bin Tariq Al Said, Omans Kulturminister. Foto: Hamid Al-Qasmi

Nizwa/London - Prinz Harry hat sich bei einem Besuch in Oman zu einem traditionellen Schwertkampf hinreißen lassen.

In einem historischen Fort nahe der Oasenstadt Nizwa nahm es die Nummer vier der britischen Thronfolge mit einem 60 Jahre alten Gegner auf, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA.

Beide kreuzten dem Bericht zufolge mehrmals die Schwerter und landeten jeweils mehrere Treffer auf dem Schutzschild des Gegners. Harry, ein Mitglied der britischen Armee, musste die Waffe nach dem Gefecht wieder abgeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.